Wahrscheinlichkeiten und Verteilungen beim Bridge

§ 1. WAHRSCHEINLICHKEITEN BEIM BRIDGE

Im Folgenden wird das Umgehen mit Wahrscheinlichkeiten bei den Überlegungen für einen Spielplan erläutert. Nehmen wir an, Sie gewinnen dann eine Wette, wenn Sie aus einem gemischten Kartenpaket die Farbe Karo ziehen. Offensichtlich beträgt die Chance bzw. die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen 25%, weil die erfolgreiche Farbe Karo eine von insgesamt vier möglichen gleichwertigen Farben ist. Eine Wahrscheinlichkeit von 25% für dieses Zufallsereignis heißt aber nicht, dass bei vier Versuchen genau einmal das günstige Ergebnis Karo eintritt. Es wäre nicht ungewöhnlich, wenn zwei oder dreimal hintereinander Karo gezogen wird. Wenn Sie aber diesen Vorgang sehr oft wiederholen, sagen wir z.B. 1000 Mal, dann wird das Resultat ziemlich genau um 250 herum liegen.
Üblicherweise wird die Wahrscheinlichkeit als Verhältnis von günstigen zu insgesamt möglichen Einzelereignissen deniert, aber auch als Verhältnis von günstigen zu ungünstigen Einzelereignissen (english: odd).

Mit einem Klick können Sie hier kostenlos
das Booklet als PDF-Datei downloaden und komplett lesen!

Hier das Booklet in Heft-Format bestellen: (28 Seiten)

Wahrscheinlichkeiten und Verteilungen

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.